Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
18:05

DaviCal, PostgreSQL und Apple Produkte

Vor ewigen Zeiten hab ich mir mal ein eGroupware installiert. Es war schrecklich und deshalb hab ich es durch etwas weniger Schreckliches ersetzt. DaviCal.

Nicht das ich spontan Lust gehabt hätte sowas wie Kontakte und so mal zu Ordnen. Vielmehr hat mich die PostgreSQL Datenbank intressiert die dazu nötig ist. Installation und Konfiguration ist so schön dokumentiert das ich das hier nicht widerholen brauche. Die Integration in Thunderbird verlief ohne Probleme. Dann kamen meine beiden Geräte aus dem Hause Crapple mit der Synchronisation der Kontakte dran.

iPhone

Mein iPhone wollte den hingeworfenen Remote für Contacts nicht einfach so hinnehmen. Ewiges “Verifying” durch den Installationsassistenten und jedesmal gefühlte 5-10 Minuten später hat er mich dann abgewiesen. Im Apache Log ist davon nichts aufgetaucht. Nach bisschen wälzen in der Dokumentation hier und da:

CardDav-Accounts only could set up via iPhone configuration utility. It had to
set up a principal url (e.g. https://domain.tld/caldav.php/username/contacts)
for a working account.

Carddav Clients, wiki.davical.org

Das iPhone configuration utility also. So ganz leicht fand ich das damit nicht… Ich hab aber gelernt das man super Debuggen kann über die eingebaute Consolen Funktion in dem Tool. Im iPhone wird man nach dem ServerPath gefragt. Den ich mit

http://cal.n0q.org/caldav.php/noqqe/addressbook

Mein Fehler war eben genau die Angabe des Protokolls. Ich meine sorry. Apple probiert hier gefühlte 1,3 mio (nichtmal wirklich RFC spezifizierte) Orte an denen meine Kontakte serverseitig wohl liegen könnten durch und am Ende können die nichtmal ein führendes http:// wegparsen? Egal. Fehler sah wie folgt aus:

http://http//cal.n0q.org/caldav.php/noqqe/addressbook

Macbook

Hier nun der wirklich lustige Teil. Das Address Book des Macbooks. Selbes “Verifying” Spielchen wieder.

Nachdem ich rausgefunden habe wie ich das intuitive Interface der App wirklich benutzen soll kam nur folgendes auf meinem Webserver an:

1
2
77.191.14.156 - - [09/Apr/2012:19:35:53 +0200] "PROPFIND /caldav.php/noqqe/addressbook:0(null)/ HTTP/1.1" 401 401 "-" "Address%20Book/883 CFNetwork/454.12.4 Darwin/10.8.0 (i386) (MacBook2%2C1)"
77.191.14.156 - - [09/Apr/2012:19:35:53 +0200] "PROPFIND /caldav.php/noqqe/addressbook:0(null)/ HTTP/1.1" 400 477 "-" "Address%20Book/883 CFNetwork/454.12.4 Darwin/10.8.0 (i386) (MacBook2%2C1)"

Herzlichen Glückwunsch. Woher kommt dieses “:0(null)” ? Ich habe den Serverport angegeben:

Ich habe mehr als 10 mal versucht das Interface korrekt auszufüllen, aber hatte keine Chance. Nach einmaligem Anlegen konnte ich den Serverpath nicht mehr editieren und wenn ich Ihn von vornherein eingetragen habe bekam ich immer das oben beschriebene “:0(null)”.

Ich hab mir schliesslich die Config von Addressbuch mühsam ergrept und gefunden:

1
~/Library/Application Support/AddressBook/Sources/FC24F051-B1B2-4286-9A28-5830207F0DA2/Configuration.plist

Dort gibt es unter anderem folgende Paramteri (bereits korrigiert):

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
<plist version="1.0">
<dict>
    <key>_className</key>
    <string>PHXCardDAVSource</string>
    <key>disabled</key>
    <integer>0</integer>
    <key>haveWriteAccess</key>
    <integer>0</integer>
    <key>isSharedABAccount</key>
    <integer>1</integer>
    <key>name</key>
    <string>cal.n0q.org</string>
    <key>refreshInterval</key>
    <integer>0</integer>
    <key>serverSupportsSearch</key>
    <integer>0</integer>
    <key>servername</key>
    <string>http://cal.n0q.org:80/caldav.php/noqqe/addressbook</string>
    [...]
</dict>
</plist>

Hurra. Ohne das kaputte Interface kann mein Address Book problemlos mit meinem neuen DaviCal Server reden.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl